Historie

Am 1. August 1888 gründeten 24 Männer den Gesangverein „Jugendfreund“ in Watzenborn-Steinberg. Über 100 Jahre lang wurde der Chorgesang ausschließlich in einem Männerchor gepflegt.

Mit der Gründung des Frauenchores im Jahr 1991, wurden auch die Frauen mit einem eigenständigen Chor in den Verein eingebunden.

Zu allen Zeiten bis heute ist es den Verantwortlichen gelungen, die Chöre auf ein hohes Niveau zu führen und zu halten.

Die regelmäßigen Teilnahmen an Wertungssingen und Chorwettbewerben waren stets wesentliche Bestandteile des Vereinskonzeptes.

Schon früh hat der Gesangverein „Jugendfreund“ die internationale Chorbühne betreten.

1964 beteiligte man sich erstmals an einem internationalen Chorwettbewerb in Venlo in Holland und gewann den Wettbewerb.

Konzertreisen nach Wien (1971), Rom (1979), Budapest (1985), St. Petersburg (1993) und Granada-Andalusien (2004) schlossen sich auf internationaler Ebene an.

Besondere Höhepunkte waren die Veranstaltungen der „Internationalen Chortage in Pohlheim“ in den Jahren 1983, 1988 und 1998 mit fast 200 Chören aus allen Erdteilen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Chorarbeit war neben Auftritten in der heimischen Region auch immer die Durchführung von ansprechenden Chor- und Solistenkonzerten, z.T. unter der Beteiligung von Chören der internationalen Chorszene.

Seit ca. 20 Jahren sind die Chöre des „Jugendfreund“ bei Opernaufführungen und Konzerten im Stadttheater Gießen präsent.

Zum 120.jährigen Bestehen des Vereins gab es im Jahr 2008 ein großes Konzert in der Volkshalle Pohlheim unter Beteiligung des Universitätsorchesters Gießen (Ltg. Stefan Ottersbach) und den Solisten Sybille Pocher und Joachim Seipp.

„Voci nella notte“ -Stimmen in der Nacht- titelte die „Klassik Open-Air Gala“ aus Anlass des 125. Vereinsgeburtstages im Jahr 2013. Die Mitwirkenden waren unter der Gesamtleitung von Jan Hofmann neben dem Frauen- und Männerchor Jugendfreund, der Haus- und Extrachor des Stadttheaters, das Philharmonischen Orchester Gießen und die Solisten Giuseppa Piunti, Joachim Seipp und Wolfgang Schmidt. 1800 Besucher waren zu dem Konzert auf den Festplatz „Mockswiese“ gekommen, und belohnten die Darbietungen mit reichem Applaus.

Neben den musikalischen Schwerpunkten war und ist es den Vereinsverantwortlichen immer wichtig, auch die Geselligkeit und das Gemeinschaftsgefühl im Verein zu pflegen. Diese Angebote wurden über all die Jahre von den Mitgliedern, Sängerinnen und Sängern immer gerne angenommen.

 

Chorleiter und Dauer seit 1947:       

Robert Häuser 23 Jahre Männerchor
Hans Krippner 6 Jahre Männerchor
Hans Weiß 19 Jahre Männerchor
Dieter Schäfer6 JahreMännerchor
Irmtraud Gerhard5 JahreFrauenchor
Matthias Schmidt12 JahreFrauen- und Männerchor
Jan Hofmannseit 2009 Frauen- und Männerchor